Raspberry und Resilio Sync

Resilio Sync

Resilio Sync (früher BitTorrent), ist eine schnelle, zuverlässige und einfache Lösung für die Dateisynchronisierung und -freigabe, die auf der P2P-Technologie basiert.

Resilio Sync importieren

Verbindung vom Raspberry zum Internet erstellen (Ethernet-Kabel). Verzeichnis auswählen, Resilio Sync (binary) importieren, Archiv entpacken, Sync ausführen:

cd /home/[benutzer]
wget https://download-cdn.getsync.com/2.7.2/linux-armhf/resilio-sync_armhf.tar.gz
tar -zxvf resilio-sync_armhf.tar.gz
./rslsync --webui.listen 0.0.0.0:8888

Sync Autostart

Verzeichnis auswählen: cd ~/.config, Ordner erstellen: mkdir autostart

Startdatei syncstart.desktop in Texteditor (Desktop) erstellen (s.u.) und in ~/.config/autostart speichern.

[Desktop Entry]
Type=Application
Exec=/home/pi/rslsync --webui.listen 0.0.0.0:8888

IP-Adresse des Raspberry darstellen: ifconfig, [IP Adresse des Raspberry]:8888/gui in den Browser eingeben. Browser wird Sync Web GUI darstellen.

Der Router wird bei erneuter Verbindungsaufnahme jedesmal eine andere IP-Adresse an den Raspberry übertragen. Falls eine statischen IP-Adresse besteht, wird der Router stets die gleiche Nummer an den Raspberry übertragen.

Standardspeicherort

Resilio Sync wird dem Administrator nicht die Möglichkeit bieten, den Standardspeicherort einzugeben. Kein Datenzugriff zu

/media/[Benutzer]/[Label]

Den erstellten, individuellen Speicherort eingeben:

Credits: Resilio.com

Kommentare