Direkt zum Hauptbereich

iCloudisiert

Während heute morgen die Amis noch schliefen, habe ich die freien Netzkapazitäten genutzt und die iCloud eingerichtet. Bisher funktioniert alles wie erwartet: Einfach, problemlos und schnell. Aber Augen auf bei den Ortungs- und Kalenderdaten.

Der Nutzer muss OSX Lion 10.7.2 in den Mac, iOS 5 in das iPhone, iPad und in den iPod touch oder Windows 7 / Windows Vista SP2 mit iCloud Control Panel in den PC importieren. Die 'Einstellungen' der Betriebssysteme können dem Nutzer die Möglichkeit bieten, die iCloud zu aktivieren.

Die Ortungsdienste können dem 'Handelsreisenden' die Möglichkeit bieten, seine aktuelle Position in  den dafür geeigneten Anwendungen zu (de-) aktivieren. Er kann dies ignorieren oder vergessen und danach über Datenmissbrauch jammern.

Falls die iCloud aktiv ist, wird iCal nicht mehr fähig sein, Daten zwischen Desktop, mobilen Geräten oder einem bisher genutzten MobileMe-Konto zu synchronisieren.

iCloud oder Google? Kaum ist ein neuer Kontakt auf dem Desktop eingetragen, wird das Adressbuch fähig sein, den Eintrag z.B. auf dem iPhone präsentieren - schneller als man gucken kann.

Und die Kalender? Falls CalDAV bereits automatisch Daten aus iCal in den Google-Kalender überträgt, wird iCal nicht fähig sein, diese Daten in die iCloud zu übertragen. Falls der Nutzer ein iCal-Ereignis des Google-Kalenders einem andern Kalender zuordnet (Kontextmenu), wird CalDAV fähig sein, die Daten im Google-Kalender zu löschen!

Import / Export
  • Der Google-Kalender kann dem Nutzer die Möglichkeit bieten, Daten in eine lokale Umgebung zu exportieren.
  • iCal kann dem Nutzer die Möglichkeit bieten, exportierte Daten von einer lokalen Umgebung zu importieren (Kalender in Me.com, nicht in lokalem Verzeichnis wählen).
Ab heute werde ich den Google-Kalender noch weniger benutzen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kalenderwoche in MS Project

Projekte planen mit Kalenderdaten ist unzureichend. MS Project bietet umfangreiche Funktionen, aber es wird die Kalenderwoche nicht ohne weiteres anzeigen. Wäre es nicht praktisch Projekte anhand von Kalenderwochen zu planen, alphanumerisch, grafisch und je nach Bedarf dargestellt?


SketchUp - Fusion 360

3D Modell exportieren/importieren SketchUp kann dem Benutzer die Möglichkeit bieten, 3D Modelle und 2D Zeichnungen zu erstellen. Fusion 360™ (Cloud-basiertes 3D-CAD/CAM-Tool) kann dem Benutzer die Möglichkeit bieten, den ganzen Produktentwicklungsprozess zu bearbeiten.
Fusion 360 ist fähig, folgende Dagteitypen zu importieren:
Autodesk Alias (*.wire)AutoCAD DWG-Dateien (*.dwg)Autodesk Fusion 360-Archivdateien (*.f3d)Autodesk Fusion 360 Toolpath-Archivdateien (*.cam360)Autodesk Inventor-Dateien (.ipt, .iam)CATIA V5-Dateien (.CATProduct, .CATPart)DXF-Dateien (*.dxf)FBX (*.fbx)IGES (ige, iges, *igs)NX (*prt)OBJ (*.obj)Parasolid-Binärdateien (*.x_b)Parasolid-Textdateien (*.x_t)Pro/ENGINEER- und Creo Parametric-Dateien (.asm, .prt)Pro/ENGINEER Granite-Dateien (*.g)Pro/ENGINEER Neutral-Dateien (*.neu)Rhino-Dateien (*.3dm)SAT/SMT-Dateien (.sab, .sat, .smb, .smt)SolidWorks-Dateien (.prt, .asm, .sldprt, .sldasm)STEP-Dateien (.ste, .step, *.stp)STL-Dateien (*.stl)​SketchUp-Dateien (*.skp) Sketc…

Mehr Nebel als Wolken?

Ist Cloud Computing bereits am Ende? Microsoft Cloud, Google, oder Amazon können dem Anwender die Möglichkeit bieten, IT-Infrastruktur via Internet zu nutzen. Aber solche Services sind zentralisiert. Wäre es nicht verlockend, freie Rechnerkapazität zu nutzen - anonym vernetzt und dezentral? Zeit für Fog Computing? Mit Sonm.io soll das gehen. Die Ideen, 'Dezentralisierte Computer-Plattform' und 'Smart Contracts' sind bereits mit Erfolg angewandt. Aber jetzt sind sie erstmals so realisert, wie man sich den ‘Weltcomputer’ vorstellt. Das Internet of Everything (IoE) kann dem Anwender die Möglichkeit bieten, Menschen Prozesse, Daten und Dinge zu verbinden. Ohne zentraliserte Server kann ‘Fog Computing’ dem Anwender die Möglichkeit bieten, eine dezentralisierte Plattform als Service (PaaS) zu nutzen, so wie man es sonst nur vom Cloud Computing kennt. Dezentralisierte System-Architektur Zentralisiert: Ein Knoten für alles. Verteilt: Knoten verteilen Arbeit an Subknoten. De…