Slide Show in Google Sites


Wer kennt sie nicht, die berüchtigte Diaschau? Sie hat sich sogar in die Webseiten gerettet. Doch Sliders in Google Sites gehören nicht zum Standard. Es gibt Lösungen wie die HTML Box, das 'Picasa-Webdiashow'-Gadget oder der Nivo Slider, aber sie sind entweder simpel, ungeeignet oder verspielt. Wäre es nicht naheliegend, Fotos aus Picasa zu präsentieren, direkt, automatisch und mit voller Steuerung von Darstellung und Ablauf?

Zeit für die Google Slide Show

Mit dem Google's Application Programming Interface API geht das. Die Idee, Daten mit RSS Feeds zu übertragen ist nach wie vor weit verbreitet. Dieses XML-Format ist auch hier genutzt: Das AJAX Feed API und die Slide Show sind fähig, Fotos aus Picasa (oder Flickr) in eine Webseite zu integrieren, ohne zwingenden Link zu Picasa selbst - ein Karussell, wie man es heute auf jeder Webseite sieht.

Die Google Slide Show kann dem Programmierer die Möglichkeit bieten,
  • die Anzahl zu zeigender Fotos
  • die Grösse und Skalierung der Fotos
  • die Präsentationszeit
  • die Verlinkung von Fotos
  • die Verhinderung von Pause, Mauszeiger oder Finger
  • die Herkunft der Fotos (Picasa, Flickr)
  • Uebergang, Animation, Click, Pause, Feedverhalten
  • das Pausenfoto und den Steuerungsbalken
zu bestimmen.

Falls die Funktionen in Google Sites angewandt werden sollen, sind ein paar Ergänzungen nötig. Dazu gehören ein iFrame Gadget, angepasst für die Darstellung mit Smartphones im Mobile Modus sowie die Slide Show-Anwendung mit dem spezifizierten AJAX Feed API für die
  • Grösse und Seitenverhältnis der Fotos
  • Datenmenge für Desktop, Tablet und Smartphones
  • Optionen zur Steuerung der Slide Show
  • Darstellung für Smartphones
Demoseite in CIDEC.ch

Kommentare