Die Cloud regnet auf Apps


by Firebase 
Server managen - huh! Eigene IT-Systeme mögen für den Eigengebrauch taugen, aber für professionelle Anwendungen wird das kritisch. Dafür gibt es Server in der Cloud. Dienste für Anwendungen und Daten können dem Entwickler die Möglichkeit bieten, Anwendungen zu erstellen, ohne eigene Informationsinfrastruktur zu betreiben.

Software as a Service, SaaS, ein Teilbereich des Cloud Computings basiert darauf, dass die Software und die IT-Infrastruktur bei einem externen IT-Dienstleister betrieben und vom Kunden als Service genutzt werden. Der Nutzer benötigt ausschließlich ein Internet-fähiges Gerät, einen Web-Browser und die Internetanbindung an den externen IT-Dienstleister.

Firebase verspricht die 'Dropbox' für Anwendung und Daten.

Der Cloud-Dienst synchronisiert automatisch Daten zwischen Clients und den Cloud-Servern von firebase. Keine Sorgen mehr über Datenübermittlung und -Speicherung. Konzentration auf die eigene Anwendungslogik. Firebase Apps, vollständig mit JavaScript (Client) erstellt, aktualisieren in Echtzeit, skalieren elastisch und arbeiten auch mit bestehenden Diensten zusammen.

Hauptmerkmale von firebase
  1. In Echtzeit Daten synchronisieren. Firebase sei fähig, die JavaScript-Bibliothek und Datenstruktur der Anwendung automatisch zwischen Client und Server zu übertragen. Sofortige updates für neue Kunden.
  2. Datenpakete mit eigenem, eindeutigem URL. Datenspeicherung in JSON. Einfache Zuordnung der Client-Bibliotheken. In Echtzeit ist ein Browser fähig, Datenänderungen der URL anzuzeigen. REST-Endpunkt für die Integration in bestehende Services.
  3. Eigene Server überflüssig. Keine eigene komplizierte Backend-Software mehr. Stattdessen Anwendungen vollständig in HTML, CSS und JavaScript. REST-API und die Node.js Bibliothek können dem Entwickler die Möglichkeit geben, Anwendungen in die eigene Server-Umgebung zu integrieren.
  4. Automatische, elastische Skalierung für beliebige Cloud-Anwendungen.
Software als Service für andere Sprachen
iron.io bietet SaaS für die Sprachen Ruby, PHP, Java, .NET, und Python.

Kommentare