Solarzellen vom Drucker

Solar-Zellen sind teuer. Die CIGS-Solarzellen benötigen zwar weniger Material als die Dickschicht-Zellen, aber bei der Produktion verpufft das Meiste (Kupfer, Indium, Gallium und Selenium).

Wäre es nicht vielversprechend, Solarzellen zu drucken, schnell, präzise und ohne wertvolles Material zu verschwenden?

Solarzellen drucken?

Mit dem Verfahren der Oregon State University geht das. Die Idee, Tinte aufzuspritzen ist ausgereift und in Inkjet-Printern zu finden. Aber jetzt wird das Verfahren erstmals im Energie-Bereich angewandt: Die Inkjet-Technologie ist fähig, chemische Lösungen für hochwertige CIGS Solarzellen präzise aufzusprühen, ohne wie bisher mit teuren Vakuum-Systemen und giftiger Chemie die Umwelt zu belasten.

Wenn letzte Hindernisse aus dem Weg geräumt und die Kosten genug reduziert sind, würden Solarzellen direkt in die Dachdeckung eingebaut.

Kommentare