Manager, kein Master, kein MBA

Uebung macht den Meister
Für eine Management- oder Führungsposition braucht es keinen Master, sondern die adäquate betriebswirtschaftliche Weiterbildung, um folgenden Kompetenzanforderungen für Kaderstellen zu genügen: Praxiserfahrung, Sozialkompetenz, analytische Fähigkeiten, vernetztes Denken und Kommunikationsfähigkeit.
Management ist eine Kombination aus Fachkompetenz (die Techniker/Ingenieure verfügen bereits darüber), Methodenkompetenz (Inhalt einer betriebswirtschaftlichen Weiterbildung) und Sozialkompetenz (teilweise in Führungsausbildung zu erlernen, aber vor allem durch die Praxis mit Selbstreflexion zu erarbeiten). Michèle Rosenheck, Swiss Engineering STZ, Juni 2007.
Eine gute Theorie ist praktisch.

Kommentare